Naturheilkundliche Therapien für Ihr Tier


Je nach spezifischem Krankheitsbild setze ich in meiner Tierheilpraxis verschiedene naturheilkundliche Therapien ein.

In der klassischen Homöopathie, die der Schwerpunkt meiner Tätigkeit ist, werden die Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt, indem ihm gespiegelt wird, was ihn krank macht. Das individuell ausgesuchte homöopathische Mittel setzt einen Impuls im Organismus, auf den dieser reagiert.

Mit Hilfe der Akupunktur wird ein gestörter Energiefluss im Körper wieder ausgeglichen. Damit kann Krankheiten vorgebeugt und ein bereits erkrankter Organismus wieder geheilt werden.

Die Blutegeltherapie bietet sich vor allem bei Hunden und Pferden mit Problemen des Bewegungsapparates wie Gelenkerkrankungen oder Sehnenentzündungen an. Die im Speichel des kleinen Helfers enthaltenen Enzyme wirken entzündungshemmend und schmerzlindernd und schaffen langanhaltende Beschwerdefreiheit.

Bei Bedarf oder ergänzend können auch weitere Verfahren zum Einsatz kommen, z. B.:

  • Pflanzliche Heilmittel
  • Organpräparate
  • Eigenblutbehandlung
  • Reiki
  • Schamanische Heiltechniken

Mehr zu den angebotenen naturheilkundlichen Therapien finden Sie auf den folgenden Seiten.

 

Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass die genannten Therapien von der Schulmedizin weitestgehend nicht anerkannt sind.